Prüfprotokoll muss rechtssicher vorliegen

Als Unternehmen mit ortsveränderlichen oder fest installierten elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln ist man durch gesetzliche Bestimmungen dazu verpflichtet, diese Anlagen und Betriebsmittel regelmäßig in Bezug auf die Elektrosicherheit zu prüfen. Diese Prüfung kann man selbst vornehmen, an Mitarbeiter in der Firma delegieren, wenn diese dazu entsprechend geschult sind, oder man kann den Auftrag an einen externen Dienstleister wie die E Service Check GmbH vergeben. Diese Vorschriften dienen der Arbeitssicherheit der Mitarbeiter, aber auch der Sicherheit des Betriebes und der umliegenden Bereiche der Öffentlichkeit oder privater Anlieger. Der Umfang der Prüfvorschriften wird dabei genau durch die Berufsgenossenschaften etc. kontrolliert, zum Beispiel, wenn es einen Arbeitsunfall gegeben hat. Die Prüfung ortsveränderlicher Geräte ist eine sehr wichtige Pflicht und Verstöße können teure Haftungssummen und Geldbussen nach sich ziehen. Es würde mindestens eine Ordnungswidrigkeit vorliegen.

Die Geräteprüfung muss nicht nur in bestimmten Fristen und Abständen nach einem genauen Prüfschema erfolgen. Diese Prüfung muss auch rechtssicher dokumentiert werden, damit im Schadensfall auch alle Beteiligten wie Berufsgenossenschaften, Versuchungen, Behörden etc. genau nachvollziehen können, ob die Prüfung auch rechtlich einwandfrei nach den Bestimmungen durchgeführt wurde. Dazu gehört eine Aufzeichnung der einzelnen Schritte und auch die Dokumentation, wer die Prüfung durchgeführt hat. Somit ist nachzuvollziehen, ob die Person zum Beispiel eine ausgebildete Elektrofachkraft ist und zu den Prüfungen überhaupt berechtigt war. Unter DGUV V3 Prüfprotokoll können alle Informationen zum Prüfprotokoll und zur Dokumentation eingesehen werden. Auch diese Dokumentation wird vom Dienstleister ordnungsgemäß und zuverlässig übernommen.

Erstprüfung vor Inbetriebnahme

Um die Arbeitssicherheit bei der Bedienung und dem Betreiben der elektrischen Anlagen und Betriebsmittel sicherzustellen, ist eine Erstprüfung mit DGUV V3 Prüfprotokoll vor der Inbetriebnahme gesetzlich vorgeschrieben. Erst wenn diese Erstprüfung ordnungsgemäß erfolgt ist und rechtssicher dokumentiert wurde, kann die Anlage oder das Gerät zum ersten Mal ans Netz gehen. DGUV Vorschrift 3 Prüfprotokoll. In der Folge werden dann Wiederholungsprüfungen vorgenommen, weil es naturgemäß auch Verschleiß beim Betrieb von elektrischen Anlagen gibt. Ein Prüfprotokoll über die Erstprüfung muss angelegt werden Prüfprotokoll elektrische Anlagen. Der Dienstleister übernimmt die Geräteprüfung zuverlässig und durch immer aktuell geschulte Fachleute. So ist man als Unternehmer sicher, Prüfung ortsveränderlicher Geräte mit Prüfprotokoll elektrische Anlagen zu erfüllen und keinen Termin zu verpassen.

Anzeige

Tags:

Meistgelesen